Gewerblicher Grundstückshandel bei lediglich einem geplanten Objekt

Ein gewerblicher Grundstückshandel kann auch bei der Veräußerung von weniger als vier Objekten zu bejahen sein, wenn aufgrund objektiver Umstände feststeht, dass der Grundbesitz mit der unbedingten Absicht erworben oder bebaut worden ist, ihn innerhalb kurzer Zeit zu verkaufen (vgl. BFH, Urteil vom 05.04.2017, Az.: X R 6/15).

Bei Fragen rund um Immobilieninvestitionen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail